startseite
aktuell
projekte
ausstellungen
video
texte
vita
kontakt

video

kurze ausschnitte der genannten filme öffnen sich beim klick auf den filmtitel
über die herstellung von brillenglasvorhängen für eisenbahnbrücken
der film zeigt aus ungewöhnlichen perspektiven die arbeit an einem vorhang aus ca. 70000 brillenglasrohlingen, der im september 2002 an der kölner südbrücke hing ("unterblicken"). geschnitten mit dem kölner amateurfilmer wolfram schmachtenberg.
2003, digitalvideo, ca. 17 minuten
premiere: kölner filmhaus, april 2003
gezeigt u.a.: patriot hall gallery, edinburgh, 2003; deutsche filmfestspiele 2006 (bundesverband deutscher filmautoren, bdfa); bundesfilmfestival dokumentarfilm, jena 2006, silbermedaille (bdfa); dortmunder filmtag des nichtkommerziellen films 2006 (bdfa); beart new-media-artfestival, süd-korea, 2006
bohnenranken
zeichentrickfilm für eine sechswöchige nächtliche projektion an den kunsturm bad tölz/ bayern, 2004, digitalvideo ohne ton, ca. 10 minuten
gezeichnete bohnen wachsen langsam in drei schleifen dem himmel zu, zunächst schwarz-weiss die konturen, dann füllen sich stengel und blätter mit grünen fragmenten aus internet-fotos von bad tölz.
animated film for a projection at night on the art-tower bad tölz/ bavaria, 2004, digital video, ca. 10 minutes
brotesser (wes' lied ich ess)
ein mund, formatfüllend, öffnet sich und beginnt gleichzeitig schwarzbrot zu essen und die dritte strophe des "liedes der deutschen" (deutsche nationalhymne) zu singen. der mund wird voller und voller, der gesang toller und toller.
2004, digitalvideo, 4.26 minuten
von fadengängen in brückentunneln
ein gang entlang eines roten ariadne-fadens durch den betonkörper der deutzer brücke hinein in die installation "unterblicken II" - im tunnel, in der brücke, über dem fluss: ein labyrinth. ca. 30000 kunststoffbrillenglasrohlinge bilden das labyrinth, beleuchtet von einer videoprojektion, die hände beim herstellen des brillenglasvorhangs für das projekt "unterblicken" (kölner südbrücke) zeigt. unterlegt mit in der brücke bei vernissage und nächtlichen bespielungen aufgenommener musik und original brückentönen.
2004, digitalvideo, 12.38 minuten
rundfilm (der kreis muss nicht neu erfunden werden)
der film müsste eigentlich "kretisches rundzeug" heissen. vor einem bewegten wolkenhimmel fliesst aus einem rohr wasser. im dunkel des rohrs bewegen sich verschiedenste runde teile (ein mühlstein, eine algave, ikonengesichter, eine glocke, ein fels im meer, eine lampe...), wachsen auseinander hervor, lösen sich ineinander auf... fotos und bewegte bilder bilden die grundlage.
2004, digitalvideo,ca. 5 minunten
gezeigt u.a.: beart new-media-artfestival, süd-korea, 2006
eingemacht
dokumentation über die aussen installation "ans eingemachte", köln-kalk 2004. "ans eingemachte" ist ein stadtmöbel aus holzrahmen mit plexiglasverkleidung, in das 441 ein-liter-einmachgläser eingehängt sind. die gläser sammelte ich nach zeitungsanzeigen bei bewohnerInnen des viertels. in den gläsern befanden sich gegenstände, die viertelbewohnerInnen mit dem eingemachten verbinden.
2005, digitalvideo, 8.28 minuten
suburtopian journey
eine u-bahn reise vom u-bahnhof neumarkt in der kölner innenstadt nach köln-dellbrück (einer der vororte). an jeder haltestelle aussteigen und zwei bis drei fotos machen. die standfotos mit farbigen über-blendungen aneinandermontiert und mit originalton von der reise hinterlegt.
2005, tonbildschau, 7.14 minuten
kretisch wasser
das meer, ein wasserkran, das ende eines schlauches in einem kleinen bach, ein teich, ein wasserrad, kleine rinnsale, die aus einem stück steilküste hinter einem strand austreten, salzpfützen auf felsen, wolken-forma-tionen, schneetropfen... ein in- und durcheinander verschiedener auf kreta aufgenommener wasserbewe-gungen.
2005, digitalvideo, ca. 20 minuten
cretian water
aus demselben material wie "kretisch wasser" für zwei bildschirme/ projektionsflächen neu geschnitten.
2006, digitalvideo (doppelprojektion), 13.13 minuten
gezeigt u.a.: beart new-media-artfestival, süd-korea, 2006
rotraum
film über die rauminstallation "rotraum" für das "pitten-weem arts festival 2006". das sammeln roten treibguts am rhein und die reinigung des materials. lange langsame schwenks durch den "rotraum".
2006, digitalvideo15.29 minuten
gezeigt u.a.: 5. Recycling-Kunstpreis 2007 „Der verborgene Sinn weggeworfener Dinge“, marta herford, 2007
windwalk
ein baum wiegt sich im wind. im hintergrund werden verschiedene vom wind bewegte dinge durch verschiedene verfremdungen und farben dekliniert: wind auf meer, baumsamen auf asphalt, sträucher, trockenes gras, blüten, schatten, schafe, plastikfolie, autoverkehr...
2007, digitalvideo, 7.26 minuten
kalkgehen
einmal in jahr gehen mehrere tausend männer schweigend einen prozessionsweg von "maria im kapitol" in der kölner innenstadt zur kalker kapelle und zurück. gehende männerfüsse. fliessendes rheinwasser und aufgeschich-tetes treibgut am rheinufer.
2007, digitalvideo, 4.24 minuten
dahl-film
dahl heisst das dorf, in dem ich aufgewachsen bin. eine meiner schülerzeichnungen von 1975 belebt sich mit allerlei absurden formen, eine kirche verbrennt, die kirchturmspitze entpuppt sich als rakete und fliegt aus dem bild, pupillen fallen in ein flüchtendes boot... am ende bleibt eine weisse fläche.
2007, digitalvideo, ca. 8 minuten
ohne input film1 film2 film3
vier ca. zwei minuten lange versuche abstrakte filme ausschliesslich aus filtern, generatoren und übergängen zu produzieren, die das filmschneideprogramm zur verfügung stellt.
2007, digitalvideos, jeweils ca. 2 minuten
glasblumen
410 aus dem www gefischte fotos von blumen werden unter zurhilfenahme verschiedener vom programm zur verfügung gestellter filter, generatoren und übergänge zu einer abstrakten farb-form bewegung montiert.
2007, digitalvideo, ca. 3 minuten
 

brecht, beuys & (ich)
ein hut (aus einem beuys-foto) und eine meiner rheinschwemmfiguren bewegen sich auf einem meer, dessen farben und bewegungen aus der retorte des rechners sich speisen... und ernst buschs stimme beschwört dazu das meer.
2008, digitalvideo, ca. 2 minuten

reste
es war freitag. es lagen viele reste vom filmschneiden in den ordnern. freitag ist eintopftag...
2008, digitalvideo, ca. 2 minuten

 
startseite
aktuell
projekte
ausstellungen
video
texte
vita
kontakt